Archiv der Kategorie: Allgemein

„GEMEINSAM SICHER FEUERWEHR“ Besuch des Kindergarten Hochstrass

Am vergangenen Freitag, den 20 Mai, durften die Kameraden der Feuerwehr Hochstrass / Schwabendörfl, nach langer bedingter Pandemiepause, wieder die Kindergartenkinder besuchen. Es wurde eine Evakuierungsübung geplant und durchgeführt.

Die Kinder des Landeskindergarten Hochstrass wurden unter der Leitung von Manuela Brader bestens auf die Übung vorbereitet. Die Vorfreude aller war sehr groß!

Zur Übung kamen überraschend Vizebürgermeister Hannes Götz, Wassermeister der Gemeinde Werner Mauk sowie Kommandant OBI Stefan Maier mit BM Martin Brader (beide von der FF Klausen Leopoldsdorf).

Die Feuerwehr Hochstrass kam um 9.00 mit dem MTF und dem TLF-A zum Übungsobjekt. Die Kinder haben zu Beginn mit einem Feuerwehrlied alle Anwesenden überrascht. Der Turnsaal wurde inzwischen mit Nebel „verraucht“, um die Übung realistisch darzustellen.

Nach dem Ertönen der Rauchmelder, wurde das Gebäude ordnungsgemäß über die Fluchtwege verlassen. Unter Aufsicht des Kindergartenpersonals, begaben sich diese samt Kinder auf den Sammelplatz, um dort auf die nächsten Anweisungen der Feuerwehr zu warten. Die Kameraden der Feuerwehr haben erklärt, wie weiter vorgegangen wird. So konnten die Kinder dann einen Feuerwehrmann „über die Schultern schauen“, welcher mit schwerem Atemschutz in das Gebäude ging, um zu kontrollieren, dass sich niemand mehr im Gebäude befand und den Brand ablöschen.

Mit Hilfe eines Überdrucklüfters wurde der Kindergarten wieder rauchfrei gemacht.

Zum Abschluss bedankten sich die Kameraden bei den Kindern und bei dem Team des Landeskindergartens für die tolle Zusammenarbeit. Als Dank für diesen Vormittag, bekam die Feuerwehr ein riesiges Plakat von den kleinen Mitbürgern überreicht (siehe Fotos).

Kommandant OBI Christoph Fallenecker überreichte ebenfalls eine kleine Überraschung.

24.04.2022 Abschnittsflorianitag in Bad Vöslau

Zahlreiche Feuerwehrmitglieder, Funktionäre, und Vertreter der Politik sind am 24. April 2022 der Einladung von Brandrat Wolfgang Zöchling-Schlemmer nach Bad Vöslau gefolgt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden wieder zahlreiche verdiente Feuerwehrmitglieder geehrt oder ausgezeichnet.

Fast schon wieder wie in alten Tagen, konnte diese Veranstaltung abgehalten werden. Auch Mitglieder der Feuerwehr Hochstrass wurden dieses Mal ausgezeichnet.

Auszeichnungen bekamen:

Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3. Klasse in Bronze:

HLM Pölzl Alexander,  SB Fallenecker Judith,  sowie BI Schöndorfer Stefan

Ehrenzeichen der NÖ Landesregierung für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst:

LM Rottensteiner Andreas

 

Ehrenzeichen der NÖ Landesregierung für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst:

LM Rottensteiner Walter

 

WIR GRATULIEREN RECHT HERZLICH !!! 

Fotos hier

21.04.2022 LKW Bergung in Schwabendörfl (T2)

Zu einer LKW Bergung, mussten die Feuerwehren Hochstrass und Pressbaum, am Donnerstag den 21. April, ausrücken.

Aus bisher unbekannter Ursache, geriet eine Kehrmaschine in den Grünstreifen und konnte aus eigener Kraft nicht mehr auf die Straße zurücksetzen. Da sich die Einsatzadresse im Ortsteil Schwabendörfl befand, wurden die Wehren Pressbaum und Hochstrass zur LKW Bergung entsandt. Nach einer kurzen Lagefeststellung und Rücksprache mit dem LKW Lenker, wurden Seilwinde und Umlenkrollen in Stellung gebracht. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Pressbaum, konnte das Schwerfahrzeug unbeschädigt auf die Straße gezogen werden und dieses nach einem kurzen Check durch den Fahrer, seine Fahrt wieder aufnehmen.

Eine Streife der Polizei Pressbaum war während der Bergearbeiten anwesend.

Wir bedanken uns bei den Freunden aus Pressbaum für die gute Zusammenarbeit.   www.ff-pressbaum.at

24.03.2022 E-FAHRZEUGSCHULUNG

Um für die Zukunft und den Ernstfall gerüstet zu sein, fand eine E-Fahrzeugschulung im Gerätehaus der FW Hochstrass statt.
Zahlreiche Kameraden/innen aus Hochstrass und Klausen Leopoldsdorf folgten der Einladung. Ein Mitarbeiter des ÖAMTC führte durch eine sehr informative Schulung. Über den Aufbau sowie über die einzelnen Antriebsarten der Elektrofahrzeuge wurde gesprochen und auch fleißig diskutiert. Ebenso wurde auch darüber informiert, welche Gefahrenpotentiale bei einem verunfallten Elektrofahrzeug für die Einsatzkräfte entstehen können. Dafür wurden zahlreiche Fotos und auch verschiedenste Herstellerfahrzeuge genau unter die Lupe genommen. Dafür standen von Seat ein Hybridfahrzeug, seitens Polestar, Nissan und Hyundai jeweils ein rein elektrisches Kfz zur Verfügung.

Die Feuerwehr bedankt sich bei dem Vortragenden für sein Engagement, sowie bei den Kameraden welche die Fahrzeuge organisierten bzw. zur Verfügung stellten.

 

20.03.2022 BRANDEINSATZ IN KLAUSEN LEOPOLDSDORF (B2)

Am Sonntag, den 20. März heulten um 10:10 Uhr in Klausen-Leopoldsdorf und Hochstrass die Sirenen. Die beiden Feuerwehren wurden in den Ortsteil Agsbach, zu einem gemeldeten Flurbrand, alarmiert. Erste Befürchtungen, dass der Brand auf den unmittelbar angrenzenden Wald übergreifen konnte, erfüllte sich Gott sei Dank nicht. Da es relativ windstill war, konnte der Flurbrand rasch eingedämmt und gelöscht werden.

 

Die Feuerwehr ersucht dringend alle Waldbesucher, vorsichtig zu sein: Nicht rauchen – ein Funke oder eine weggeworfene Zigarette reichen aus, um einen folgenschweren Brand auszulösen. Keine Glasflaschen oder Dosen zurücklassen – durch Spiegelung oder Bündelung des Sonnenlichts kann ein Feuer entstehen. Müll sollte man generell nicht in der Natur belassen. Kein offenes Feuer – Lagerfeuer, Kerzen oder Fackeln sind insbesondere im und rund um den Wald untersagt. Autos nicht auf trockenes Gras stellen – auch ein heißer Auspuff kann zum Brandauslöser werden.

Zufahrten und Einfahrten müssen freigehalten werden: Forststraßen sind eine wichtige Infrastruktur für die Forstbetriebe und im Brandfall für die Feuerwehr, die Straßen müssen dann für große Lkw und Löschfahrzeuge frei befahrbar sein.

Waldbrandverordnung 2022 in Kraft

13.03.2022 Person in Notlage (T2)

Schon wie am Vorabend, wurde die Feuerwehr Hochstrass in den Abendstunden des 13 März, erneut zu einer Personenrettung alarmiert.

Abermals stürzte eine ältere Person zu Hause so unglücklich, dass kein Aufrichten aus eigener Kraft mehr möglich war. Daher wurde die Feuerwehr Hochstrass durch den Sohn alarmiert. Nach der Lageerkundung , entschied man den Herrn so schonend wie möglich, mittels Tragetuch und unter Einhaltung der Covid 19 Maßnahmen, in sein Bett bzw. in den Rollstuhl zu heben.

Glücklicher Weise blieb die gestürzte Person in beiden Fällen unverletzt, so dass kein Rettungseinsatz notwendig war.

22.02.2022 PERSON IN MISSLICHER LAGE (T1)

Am Dienstag den 22 Feber, musste die Feuerwehr einer gestürzten Person Hilfe leisten.

Eine Privatperson war in ihrem Schlafzimmer gestürzt und konnte nicht mehr selbstständig ins Bett zurück. Mittels Tragetuch und unter Einhaltung der Covid 19 – Maßnahmen, wurde der hilflosen Person rasch und schonend geholfen.

Ein Rettungseinsatz war Gott sei Dank nicht notwendig.