Alle Beiträge von ffhoch

17.05.2019 Fahrzeugbrand A21 (B1)

Während der Auspumparbeiten einer Baugrube, verständigte der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Baden, den EL via Handy über einen Brandverdacht auf der A21.

Mehrere Anrufe gingen bei der Notrufzentrale über ein stark rauchendes Fahrzeug  ein. So alarmierte diese die FF Hochstrass zu einem Brandverdacht auf die Autobahn Richtung Steinhäusl. Rasch setzte sich  Tank Hochstrass in Bewegung und konnte nur Minuten später eine Lagemeldung an die BAZ abgeben. Glücklicherweise handelte es sich nicht um einen Brand, sondern um einen techn. Defekt des Fahrzeuges, welcher eine starke Rauchentwicklung mit sich zog.

Nach einer Kontrolle im Motorraum und kurzer Rücksprache mit den Fahrzeughaltern, konnte der Einsatz beendet und an den schon anwesenden ÖAMTC übergeben werden.

16.05 + 17.05.2019 Auspumparbeiten (T1)

 

 

 

Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage, wurde die Feuerwehr Hochstrass, durch eine Privatperson um Hilfeleistung gebeten.

Eine Baugrube drohte wegen des hoch stehenden Wassers einzustürzen.  Nach Rücksprache mit der Gemeinde und Herrn Bürgermeister Lameraner konnten die Arbeiten beginnen. So mussten die Kameraden mittels Tauchpumpe den Wasserstand senken, um weitere Rutschungen zu verhindern.

Fotos hier

05.05.2019 Techn. Hilfeleistung L126 (T1)

 

Aufgrund des späten, aber doch intensiven Schneefalls am 5 Mai 2019, musste die Feuerwehr Hochstrass zur Techn. Hilfeleistung auf die L 126 bei Bkm. 4,0-4,4 Richtung Pressbaum ausrücken.

Von mehreren Privatpersonen, wurden abgebrochene Äste bzw. tief auf die Fahrbahn hängende Bäume gemeldet. Gegen 13 Uhr 45 setzte sich Tank Hochstrass zur Einsatzadresse in Bewegung. Gemeinsam wurde das Gehölz von der  Fahrbahn entfernt und eine Kontrollfahrt  durchgeführt. Da keine weitere Verkehrsbehinderung mehr aufgefunden wurde, konnte der Einsatz beendet werden.

Fotos hier

30.04.2019 Kaminbrand in Hochstrass (B1)

Eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus machte einen Einsatz der FF Hochstrass unausweichlich.

So alarmierte der diensthabende Disponent der BAZ Baden, um 7 Uhr 19 die Feuerwehr Hochstrass mittels Sirene und SMS zum Kaminbrand.

Am Einsatzort angekommen, konnte der Einsatzleiter nach seiner Lagebeurteilung bereits vorsichtig Entwarnung geben. Aus unbekannter Ursache, wurde der Wohnraum durch einen Holzofen, welcher sich im EG befand verraucht.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand einen 2 fachen Brandschutz aufzubauen und die glühend heißen Holzreste aus dem Ofen zu entnehmen.Diese wurden im Freien von den Kameraden abgelöscht. Ebenso wurde vom EL der zuständige Rauchfangkehrer an die Einsatzadresse beordert. In guter Zusammenarbeit konnte der Kamin vorsorglich gereinigt und auf Abzug überprüft werden.

Nach ca 1 1/2 Stunden konnte die Feuerwehr wieder ins Gerätehaus einrücken.

28.04.2019 Florianitag in Sooss

Am Sonntag fand der diesjährige Florianitag in Sooss statt.

Hier feiern die Feuerwehrkameraden vom Bezirk Baden Land, gemeinsam den Hl. Florian, und danken für das abgelaufene Jahr.Ein Highlight der Feierlichkeiten, ist die Angelobung der Probefeuerwehrmänner die mit der Gelöbnisformel bestätigt wird.

Ebenso wurden zahlreiche Ehrungen und Ernennungen durch Gemeindevertreter und ranghohe Offiziere überreicht.

Angelobt wurden folgende Kameraden:

  • PFM Hinterberger Viktoria
  • PFM Rottensteiner Hanna
  • PFM Chaur Kevin
  • PFM Neuninger Markus

Ehrungen erhielten folgende Kameraden:

  • BI Fallenecker Christoph Verdienstzeichen d. NÖ LFW Verbandes 3 Klasse in Bronze
  • V Fallenecker Stefan Verdienstzeichen d. NÖ LFW Verbandes 3 Klasse in Bronze
  • LM Hinterberger Günther Verdienstzeichen d. NÖ LFW Verbandes 3 Klasse in Bronze
  • EOBI Reschreiter Johann jun. Verdienstzeichen d. NÖ LFW Verbandes 2 Klasse in Silber
  • LM Dürmoser Günther Ehrenzeichen d. NÖ Landesregierung f. 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten im FW Dienst
  • EV Dürmoser Wolfgang Ehrenzeichen d. NÖ Landesregierung f. 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten im FW Dienst

Danke für die Treue und die geleisteten Stunden!!!

Fotos hier

Bericht des BFKDO

27.04.2019 Wissenstest FJ in Enzesfeld

 

Auch die Feuerwehrjugend hatte einen großen Auftritt. Nach zahlreichen lern intensiven Jugendstunden,stand der diesjährige Wissenstest an.

2 Jugendmitglieder von Hochstrass stellten sich diesen Aufgaben. Es galt das erlernte Wissen und Können in verschiedensten Altersgruppen und Aufgabengebieten unter Beweis zustellen.

So gelang es Nico Riedl das Abzeichen WTSP in Bronze und Sophie Fallenecker  das Abzeichen WTSP in Silber zu erlangen. 

Wir gratulieren sehr herzlich und sind auf unseren Nachwuchs sehr stolz!!!

Fotos hier

Bericht des BFKDO

26.04.2019 Abschlussmodul Truppmann in Leobersdorf

Am Freitag den 26 April fand, in Leobersdorf die Abschlussprüfung für das Modul Truppmannausbildung statt.

Hierfür lernten in den letzten Monaten vier Kameraden der FF Hochstrass fleißig darauf hin. Nach dem schriftlichen Teil ging es in die Praxis. Dort warteten verschiedenste Stationen, welche durch losen zugeteilt wurden. So mussten unsere Chrisus, die Station „Absichern der Unfallstelle“ abarbeiten. Da dieses nichts neues war, funktionierte alles wie am Schnürchen.

Wir gratulieren Hinterberger Viktoria, Rottensteiner Hanna, Chaur Kevin und Neuninger Markus zur bestandenen Prüfung !!!

Fotos hier

30.03.2019 Frühjahrsübung mit FF Klausen Leopoldsdorf

 

Am heutigen Samstag, fand eine gemeinsame Übung mit den Kameraden der FF Klausen Leopoldsdorf statt.

Pünktlich um 14 Uhr, alarmierte der diensthabende Disponent der BAZ Baden, die Einsatzkräfte zu einem „Blitzschlag in einem Bauernhaus“. Am Übungsort angelangt, erkundete der Übungsleiter mit den beiden Gruppenkommandanten das Gelände.

Als Übungsszenario wurden ein Brand im Stall und ein Schadstoffeinsatz nach einem Verkehrsunfall simuliert.

Die Feuerwehr Hochstrass hatte die Aufgabe, den Brand mittels Atemschutz und Innenangriff zu bekämpfen. Als Erschwernis mussten zahlreiche Hindernisse bewältigt und Personen gerettet werden. Parallel dazu wurden Löschleitungen rund um das „Brandobjekt“ gelegt, sowie eine Übungsleitung und ein Atemschutzsammelplatz wurden eingerichtet.

Die Feuerwehr Klausen Leopoldsdorf hatte den Schadstoffeinsatz abzuarbeiten. Hier galt es die austretende Flüssigkeit aufzufangen und ein Leck geschlagenes Fass abzudichten. Doch um sicher arbeiten zu können, musste die Flüssigkeit erst durch den Gruppenkommandanten eruiert und das Fahrzeug gesichert werden (GAMS Regel). Da es sich um ein „toxisches Gift“ handelte, wurde auch hier mit Atemschutzgeräten und mit Brandschutz gearbeitet.

Ebenso wurde ein Hauptaugenmerk auf die Verkehrsregelung und der Umgang mit den Funkgeräten gelegt. Nach rund 1 1/2 Stunden konnte die Übung positiv beendet und die Nachbesprechung durchgeführt werden.

An dieser Übung nahmen insgesamt 35 Feuerwehrmitglieder teil.

Ein großer Dank gilt der Familie Haas Hans, die uns dieses Objekt zu Verfügung gestellt hat!!!!DANKE DAFÜR

Fotos hier

 

02.03.2019 Fahrzeugbrand A21 (B2)

 

Zu einem PKW Brand auf die A21, wurde um 14:17 Uhr  die FF Hochstrass mittels Sirene  alarmiert.

Schon wenige Minuten später, rückte das TLF-A Richtung Einsatzort aus. Bei der Ausrückemeldung  über die BAZ Baden, wurde dem EL mitgeteilt, dass der Brand bereits durch die anwesende FF Alland abgelöscht wurde, und somit nur noch Bedarf an Löschwasser bestand.

Am Einsatzort versorgte der Maschinist von Tank Hochstrass das RLF Alland mit 3000 Liter Löschwasser. Nach kurzer Rücksprache mit FF Alland und der Exekutive, konnte wieder ins FF Haus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Bericht BFKDO Baden

25.02.2019 Schulung der Einsatzkräfte

 

 

Am heutigen Donnerstag, fand statt der üblichen Monatssitzung, eine Schulung für die Einsatzkräfte statt.

Um auch in der Zukunft gerüstet zu sein, organisierte OBI Zmaritz einen Vortrag über Tierrettung. Martin Stoick, Inhaber der Fa. bee-safe (www.bee-safe.at), hielt einen perfekten, informativen Vortrag über Bienen und Hornissen ab. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Klausen Leopoldsdorf, wurden zahlreiche Einsatzszenarien durchgesprochen und abgearbeitet.

Im Vordergrund stand aber natürlich der Selbstschutz bei solchen Einsätzen. Hierfür konnten die Teilnehmer verschiedene Schutzanzüge und Behelfsmitteln aus der Nähe betrachten.

Auch zahlreiche Methoden, für die schonende Verbringung der Insekten, wurde den Einsatzkräften näher gebracht. Nach rund 2 Stunden bedankte sich OBI Zmaritz bei allen Anwesenden Kameraden/innen, sowie bei Martin Stoick und beendete die Schulung.

Notiz am Rande: Die FF Hochstrass wird nur bei Wespen und/oder Hornissen tätig, wenn Gefahr für Mensch oder Tier besteht !! 

Fotos hier