Alle Beiträge von ffhoch

02.09.2018 Techn. Hilfeleistung (T1)

Zum wiederholten Male, wurde die Feuerwehr über die BAZ,zu einem Wespennest alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, wurde durch den Eigentümer der EL über die Lage informiert. Da sich das Wespennest in einem Kinderzimmer befand, wurde entschieden, dass Nest schonend zu übersiedeln.

 

16.08.2018 Fahrzeugbrand A21 (B2)

 

Zur Unterstützung der FF Alland, wurden wir zu einem PKW Brand auf die A21 nach alarmiert.

 

Aufgrund der verschiedensten Ortsangaben mehrerer Anrufer, wurden die FF Altlengbach und Eichgraben  ebenso alarmiert. Die Kameraden der FF Altlengbach, welche gerade beim Festaufbau tätig waren, konnten kurz darauf ausrücken, Diese stellte das Löschwasser für die FF Alland zur Verfügung.

Nach Rücksprache mit dem EL konnte die FF Hochstrass wieder einrücken.

Fotos hier

17.07.2018 Techn. Einsatz (T1)

Zu einem techn. Einsatz mussten die Kameraden der FF Hochstrass, am heutigen Nachmittag ausrücken.

Auf einem Privatgelände im Ortsgebiet, blieb ein LKW aufgrund des stark einsetzenden Regens stecken und konnte sich selbst nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien.

Nach Erkundung und Absprache mit den Beteiligten, wurde ein Bagger in Stellung gebracht, welcher als Anschlagpunkt für die Seilwinde dienen sollte. Das gute Zusammenspiel unter den Florianis  und der Baufirma trug Früchte. So konnte schon nach kurzer Zeit die Betonpumpe auf befestigten Untergrund zurück gezogen werden.

Nach reinigen der Einsatzgeräte konnte ins Gerätehaus eingerückt werden.

 

24.06.2018 Brandeinsatz A21 (B2)

Zur Unterstützung der FF Klausen, wurde die FF Hochstrass mittels Sirene zu einem PKW Brand auf die A21 gerufen.

Ein PKW fing aus noch bisher ungeklärter Ursache Feuer,welches aber rasch nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte abgelöscht werden konnte.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

05.07-08.07.2018 Jugendlager der Feuerwehrjugend

 

Vom 5. Juli bis 8. Juli 2018 fand das diesjährige Jugendlager der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend, in St. Aegyd / Neuwalde statt.

Dieses ist das grösste Zeltlager in Europa. Insgesamt wurden über 550 Zelte aufgebaut, in denen 5531 Jugendliche mit den Betreuern campierten. Auch eine kleine Gruppe der FJ Hochstrass nahm daran teil. Da leider zu wenige Jugendmitglieder mitreisten, konnte man nicht an den Wettkämpfen teilnehmen.  Aber dadurch wurden die zahlreichen Freizeitaktivitäten und Ausflüge in Anspruch genommen. Ebenso wurde stundenlang Uno und DKT gespielt.

Wie so das Lagerleben aussieht, finden sie im Anhang in den Fotos bzw. Videos

Fotos hier

Video Lagereröffnung

Einblick in das Lagerleben

15.06.2018 Die Feuerwehr zu Besuch im Kindergarten

Am heutigen Freitag, besuchten einige Kameraden der Feuerwehr Hochstrass, den örtlichen Kindergarten.

Schon bei der Eingangstür wurden wir von den Kindergartenkindern in Empfang genommen und in den Turnsaal begleitet. Feuerwehrkommandant OBI Zmaritz, brachte den Kindern das Leben eines Feuerwehrmannes näher. Gespannt lauschten diese und staunten nicht schlecht, als sie ein kleines Geschenk erhielten. Einen Feuerwehrhelm!!  Gleichzeitig rüstete sich ein Kamerad mit einem Atemschutzgerät aus, um den Kindern die Angst vor dem Geräusch welches dabei entsteht, zu nehmen.

Natürlich durfte auch die Fahrt mit dem Feuerwehrauto nicht fehlen. So ging es mit TatüTata kreuz und quer durch Hochstrass.

Ziel war dann das Feuerwehrhaus, wo schon ein Mittagessen samt Kuchen für unseren Nachwuchs wartete. Gestärkt, wurden dann Feuerlöscher und Kübelspritze in Stellung gebracht. Noch rasch das Feuerwehrhaus erkundet bevor der Vormittag zu Ende ging.

Ein Danke an das Kindergarten Team und an die anwesenden Kameraden für die Mithilfe!!!

8.-10 6. 2018 Feuerwehrfest in Hochstrass

Auch heuer veranstaltete die Feuerwehr Hochstrass/Schwabendörfl ein rauschendes Fest zugunsten der Bevölkerung.

Am Freitag stand wieder die große Playback Show am Programm. Wie schon in den letzten Jahren war auch diese ein voller Erfolg.  Auch an den folgenden 2 Tagen, konnten die Kameraden der Feuerwehr zahlreiche Gäste begrüßen. So heizten am Samstag die Mostland Stürmer das Zelt so richtig ein und es wurde eine lange Nacht.

Am Sonntag fand ein gemütlicher Frühschoppen statt. Ein Dank gilt allen Mitwirkenden und Gönnern der FF Hochstraß.

Fotos hier

01.05.2018 Maibaum aufstellen bei der Feuerwehr

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung, zum traditionellen Maibaum aufstellen bei der Feuerwehr.

Gemeinsam mit dem Kulturverein Hochstrass, wurde dieses schon die letzten Jahre miteinander abgehalten. Für den kleinen Hunger konnte man sich  mit Feuerflecken sowie mit diversen Würsteln und auch hausgemachten Mehlspeisen bedienen.

Ein besonderer Dank gilt der Fam. Ecker Günther für die handbemalten Tafeln, die unseren Maibaum schmücken!!!

Fotos hier

 

01.04.2018 Sturmschaden (T1) in Schwabendörfl

Heute um 18:02 Uhr heulten in Hochstrass und Schwabendörfl die Sirenen. Ein besorgter Anwohner hatte einen durch den Sturm gespaltenen Baum entdeckt, welcher auf die Straße zu stürzen drohte. Darauf hin hatten sie diesen bei der Polizei gemeldet, welche nach einer Besichtigung entschieden hat, dass der Baum entfernt werden musste. Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter entschied man den Baum in eine angrenzende Koppel zu fällen, um den Verkehr nur kurzfristig anhalten zu müssen. Dafür war es notwendig einige Holzlatten der Koppel zu demontieren. Mittels Seilwinde des TLFA3000 konnte der Fall des Baumes kontrolliert werden. Nach einer Stunde der konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

05.03.2018 Verkehrsunfall (T1) L125

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Kameraden der FF Hochstrass und Altlengbach mittels Sirene gerufen.

Eine junge Fahrzeuglenkerin verlor gegen 1 Uhr 30 , aus bisher ungeklärter Ursache, die Herrschaft über ihr Fahrzeug, und prallte gegen das Tunnelportal der Unterführung durch die  A21. Das Fahrzeug kam im Tunnel zum Stillstand, welches für einen Nachkommenden Lenker beinahe zum Verhängnis wurde. Das verunfallte, unbeleuchtete Fahrzeug konnte erst im letzten Augenblick wahrgenommen werden , sodass der Lenker des 2 PKWs sein Fahrzeug verriss und auf der Böschung beim Brückenkopf zum Liegen kam.

Die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle wurden von beiden Wehren durchgeführt, sodass gegen  3:30 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden konnte.

Verletzt wurde Gott sei Dank niemand !